Omas Hausbackstube

historische Backrezepte

Battenberg Kuchen

Domino CakeDer Battenberg Kuchen, Schachbrettkuchen, Dominokuchen oder Neapolitaine Roll stammt in etwa aus den Anfängen  des 19. Jahrhunderts. Jede Ableitung hat ihre Besonderheiten. Ursprung des Kuchens könnte die neapolitanische Variante sein, die auch die Urform des Fürst Pückler Eises darstellt. Der Kuchen ist sehr beliebt am St. George’s Day in England.

Der Name Battenberg Kuchen ist seit 1898 belegt. Das erste Mal wurde er von Konditor Frederick T. Vine in seinem Backbuch für England festgeschrieben. Seit wann der Name für diesen Kuchen gebräuchlich war, lässt sich nicht belegen. Hingegen kann man wohl doch behaupten, dass er mit dem royalen Geschlecht der Battenbergs wenig zu tun hat, jedenfalls nicht mit dem zugeordneten Anlass, einer Hochzeit. In der victorianischen Zeit waren farbenprächtige Backwaren allgemein trendig und beliebt.

Ursprünglich hatte der Battenberg Kuchen 9 Kästchen, 3 Reihen hoch x 3 Reihen breit, und nicht 2 x 2, wie heute. Die Spitze waren 25 Quader. Die Farben des Kuchens sind rosa und gelb. Im Unterschied zur neapolitanischen Variante von Robert W. Ellen, die noch mit Kokosraspeln bedeckt wird, wird der englische Kuchen nur mit einer dünnen Schicht Marzipan ummantelt.

Der Dominokuchen -Gateau a la Domino- besteht aus Genueser Biskuit mit Maraschinoglasur.

Man kann für den Battenberg Kuchen auch Hokey Pokey Kuchen sagen, denn die neapolitanische Art der Eiskuchen, die drei Farbschichten Eis übereinander bedeutet, in Deutschland unter Fürst Pückler bekannt, diente wahrscheinlich als Grundlage für die Konditorei. Im Gegensatz zum Battenberg Kuchen zeigen Hokey Pokey Streifen.

Die ganze Geschichte des Kuchens können Sie in dem Buch – Cecilie und die Krapfen – nachlesen.

Battenberg Kuchen

Ingredients

* 150 g Butter

* 1 TL Vanille-Essenz

* 100 g Tassen Weißzucker

* 2 Eier

* 170 g Weizenmehl

* 2 g Salz

* 3 Teelöffel Backpulver

* 30 ml Milch, ca.

* rote Lebensmittelfarbe

* 75 g Aprikosenmarmelade

* 250 Gramm Marzipan / Fondant zur Deckung

Instructions

  1. Wärme den Backofen auf 180 C vor
  2. Eine Kuchenform mit Backpapier auslegen oder ausbröseln
  3. Butter, Vanillezucker und Zucker schaumig rühren .
  4. Fügen Sie die Eier einzeln hinzu
  5. Das Mehl sieben, Backpulver und Salz dazu geben, in die Sahne -Gemisch geben
  6. Fügen Sie Milch dazu wenn nötig
  7. Halbiere den Teig.
  8. Der einen Hälfte Lebensmittelfarbe zugeben um sie rosa zu färben.
  9. 35-40 Minuten backen oder bis der Kuchen gut aufgegangen ist, er sollte sich leicht von den Seiten der Form weggezogen haben.
  10. Lassen Sie die Böden auf einem Kuchengitter abkühlen.
  11. Schneiden Sie die die Kuchens und in je 6 gleiche Streifen über die gesamte Länge der Farben.
  12. Die Aprikosenmarmelade erwärmen und die Streifen damit zusammen kleben,
  13. jeweils in einer Ebene gemischt nebeneinander, so dass sich ein Schachbrett -Effekt ergibt. Die zweite Reihe mit der jeweils anderen Farbe beginnen.
  14. Ist der Kuchen fertig zusammen gesetzt, oben und an den Seiten ebenfalls aprikotieren.
  15. Marzipanmasse ausrollen und in der Länge und Breite des Kuchens und ausreichend breit zuschneiden, um die Platte um die Torte wickeln zu können.
  16. Drücken Sie die Marzipanrohmasse fein säuberlich um den Kuchen, vorne und hinten muss frei bleiben
  17. Vor dem Servieren in Scheiben schneiden

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Free Google Page Rank

%d Bloggern gefällt das: