Ambrosiamasse; Mandelmasse

Wie sich der Name Ambrosiamasse herleitet ist unklar. Da der Begriff aber aus dem 19. Jahrhundert stammt, gibt es viele Möglichkeiten. Bereits im Mittelalter machte man Mandelmilch, wie der aufgefangene Saft von ausgepressten Mandeln bezeichnet wird. Der Saft wurde mit Wein, Wasser oder Ziegenmilch verlängert und verdünnt. Die Mandelmasse wurde als Zutat anderen Speisen gemischt. Ambrosia war die Speise der Götter, sie gab Leben und Kraft, die Mandel auch.

Ambrosiamasse; Mandelmasse

Ingredients

250 g Mandeln

250 g Zucker

125 g Butter

4 Eier

1 El Weinbrand

90 g Stärkemehl

Instructions

  1. Die Mandeln mit den Eiern fein zerreiben, Zucker und Butter nacheinander dazugeben.
  2. Das mit Salz gesiebte Stärkemehl, Weizenpuder (Weizenin) unterkneten. Das Unterkneten kann mit dem Knethaken geschehen. Für die Geschmeidigkeit Weinbrand oder Rum zugeben.

Category: Massen
You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed. You can leave a response, or trackback from your own site.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Free Google Page Rank

%d Bloggern gefällt das:
UA-16162801-7